Startseite


 
 
 
 
 
 
 
 

PISA 2006

Informationen und Hintergrundmaterial zur internationalen Studie PISA 2006 und zum Bundesländervergleich (PISA-E, November 2008)
  PISA E
 
Beim Bundesländervergleich zur PISA-Studie 2006 hat sich Sachsen an die Spitze geschoben. Wichtigste Erkenntnis der Ergänzungsstudie ist aber nach wie vor: Für alle Bundesländer bleibt viel zu tun. / mehr...


13.11.2008  -  "Was hat PISA zu bildungspolitischen Entscheidungen beigetragen?"

In einem Vortrag auf dem Symposion zum Gedenken an Hermann Lange im August 2008 beleuchtete Klaus-Jürgen Tillmann das Verhältnis von Leistungsvergleichen und Systemsteuerung.  / mehr...


15.08.2008  -  Mehr Unterrichtsstunden - größerer Lernerfolg

Eine neue Studie der TU München hat jetzt einen deutlichen Zusammenhang zwischen der Zahl der Unterrichtsstunden, an denen Schüler in den einzelnen Bundesländern teilnahmen, und der Rangfolge bei den PISA-Untersuchungen festgestellt.  / mehr...


27.05.2008  -  Wirtschaftslobby verteilt Kuschelnoten für Schulpolitik

Mit einem "Politik-Check Schule" verteilt das Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) im Auftrag der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) heute gute Noten für das PISA-gebeutelte deutsche Schulwesen. Das Problem der Studie: Sie untersucht lediglich formal, welche Instrumente und Rahmenbedingungen die Bundesländer nach PISA eingeführt haben. Weder wird nach der Wirksamkeit und Professionalität der Umsetzung geschaut noch nach weiteren dringend notwendigen Maßnahmen.  / mehr...


01.01.2008  -  Schwerpunkt: PISA / IGLU

Die Show internationaler Leistungsvergleiche geht weiter: Ende 2007 sind IGLU und PISA veröffentlicht worden. IGLU, die Grundschuluntersuchung in der zweiten,
PISA, die Studie, die das Leistungsniveau der 15-Jährigen weltweit feststellt, in der dritten Runde. Was aber bleibt – jenseits des kurzzeitigen Medienrummels um die IGLU- und PISA-Päpste, jenseits der Streitigkeiten um die richtigen Deutungen der Ergebnisse, jenseits politischer Vereinnahmung?  / mehr...


07.12.2007  -  GEW-Bilanz: Die Ergebnisse der PISA-Studie 2006

Die Ergebnisse der PISA-Studie 2006, die die OECD am 4. Dezember veröffentlicht hat, geben keinen Anlass, in Jubelarien auszubrechen. Ulrich Thöne, GEW-Vorsitzender, zieht Bilanz.  / mehr...


04.12.2007  -  PISA 2006 veröffentlicht

Die Ergebnisse der PISA-Studie 2006 wurden heute offiziell vorgestellt. Demnach haben sich die Leistungen der deutschen Schülerinnen und Schüler leicht verbessert. In Expertenkreisen wird diskutiert, ob sich die Ergebnisse mit denen der Vorgängerstudien vergleichen lassen.Und: Wiederum entscheidet die soziale Herkunft der Jugendlichen über den Schulerfolg.  / mehr...


27.11.2007  -  Handlungsfelder der KMK

Als Konsequenz aus der ersten PISA-Studie hat die Kultusminsterkonferenz (KMK) sieben Handlungsfelder beschlossen. Die GEW-Schulexpertin Marianne Demmer analysiert die Maßnahmen.  / mehr...


27.11.2007  -  PISA – abschaffen oder weiter entwickeln?

Am 04. Dezember 2007 veröffentlichte die OECD die dritte internationale PISA-Studie, dieses Mal mit dem thematischen Schwerpunkt naturwissenschaftliche Kompetenzen.  / mehr...


29.11.2007  -  PISA-Embargo gebrochen

Die spanische Zeitung Magisnet hat das PISA-Embargo gebrochen. Demnach soll Deutschland auf Rang 13 liegen, bei der Vorgängerstudie war der 15. Platz erreicht worden.  / mehr...


20.04.2006  -  PISA-Studie geht in die dritte Runde

Unter Federführung des Leibniz-Instituts für die Pädagogik der Naturwissenschaften (IPN) an der Universität Kiel werden seit Mittwoch Daten für die Pisa-Studie 2006 erhoben. Schwerpunkt der dritten PISA-Studie ist diesmal der naturwissenschaftliche Bereich.  / mehr...


17.08.2006  -  PISA 2006: Auswertung hat begonnen

In einem Hamburger Datenverarbeitungszentrum hat die Auswertung von 55.000 Testarbeiten für die Schülerleistungsstudie PISA 2006 begonnen. Deutschlands Bildungspolitiker erhoffen sich diesmal bessere Ergebnisse.  / mehr...


01.11.2007  -  PISA 2006 – die dritte Runde

In der neuen PISA-Studie (PISA 2006) bildet die naturwissenschaftliche Grundbildung den Schwerpunkt. Zugleich sind aber – wie in den beiden Studien zuvor – auch die Lesekompetenz und die mathematische Grundbildung der 15-Jährigen getestet worden, so dass sich Tendenzen erkennen lassen.  / mehr...

/ zum Seitenanfang