Lehr- und Lernmittelfreiheit

Wer übernimmt die Kosten für Schulbücher, Kopien und Klassenfahrten?
 

12.03.2009  -  Hartz IV: Kosten für Schulbücher müssen von Sozialhilfeträger übernommen werden

Nach einem Urteil des Landessozialgerichts Rheinland-Pfalz haben Hartz IV-Empfänger einen Anspruch darauf, dass die Kosten für Schulbücher vom Sozialhilfeträger übernommen werden. So entschied das Gericht zu Gunsten eines Neuntklässlers, der gemeinsam mit seiner allein erziehenden Mutter Arbeitslosengeld II bezieht.  / mehr...


02.12.2008  -  Neue Regelungen für das Fotokopieren an Schulen

Ein knappes Jahr nach der Änderung des Urheberrechtsgesetzes haben sich Bundesländer, Verwertungsgesellschaften und Schulbuchverlage auf einen neuen Vertrag geeinigt, der festlegt, in welchem Rahmen Kopien für den Unterricht hergestellt werden dürfen.  / mehr...


Lehrerexemplar
 
Dienstherr oder Lehrkraft, wer muss bei Schulbüchern das Lehrerexemplar bezahlen? Interessante Gerichtsurteile. / mehr...


18.10.2007  -  Lehrer kann Schulbuchkosten zurückverlangen

Weigert sich die Schulleitung, ein auf der Schulbuchliste stehendes Buch für die eigene Bibliothek anzuschaffen und kauft sich ein Lehrer das Buch deshalb selbst, muss ihm die Schule die Kosten dafür erstatten. Mit dieser Entscheidung gab das Verwaltungsgericht Koblenz jetzt einem klagenden Berufsschullehrer Recht.  / mehr...


Schulbesuch - ein teures Vergnügen
 
Offiziell gibt es sie in fast allen 16 Bundesländern: die Lernmittelfreiheit. Doch wie weit ist es damit in der Realität her? / mehr...


/ zum Seitenanfang