Startseite


 
 
 
 
 
 
 
 

Bundeswehr

Zunehmend lässt sich ein Einfluss der Bundeswehr in öffentlichen Schulen feststellen, z.B. durch Informationsveranstaltungen und Werbeaktionen. Inwiefern findet eine kritische Auseinandersetzung diesbezüglich statt und wie werden Friedensbildung und -erziehung in Schulen ausreichend oder überhaupt thematisiert?
 

10.10.2014  -  Lernen für den Frieden: 23.000 Unterschriften übergeben

Mehr als 23.000 Unterschriften haben Vertreterinnen und Vertreter der Kampagne „Lernen für den Frieden“ Anfang Oktober am Rande der Sitzung der Kultusministerkonferenz (KMK) in Essen an deren Präsidentin Sylvia Löhrmann übergeben.  / mehr...


 

15.08.2014  -  Baden-Württemberg: Neue Kooperationsvereinbarung abgeschlossen

Mitte August hat die grün-rote Landesregierung in Baden-Württemberg einen neuen Kooperationsvertrag mit der Bundeswehr über den Zugang von Jugendoffizieren zu Schulen geschlossen. Gegner dieser Praxis – darunter die GEW – fordern nach wie vor, entsprechende Vereinbarungen ersatzlos zu kündigen.  / mehr...


 

07.08.2014  -  Gegenwind für Jugendoffiziere

Das Bundesverteidigungsministerium hat Anfang August den Jahresbericht der Jugendoffiziere für das Jahr 2013 veröffentlicht. Darin loben die Offiziere die intensive und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Kultusministerien, Schulbehörden und Stellen der Lehreraus- und -fortbildung. Doch es gebe auch Kritik, Proteste und „offenen Gegenwind“ von Organisationen wie der GEW.  / mehr...


 

12.02.2014  -  Bundeswehrwerbung an Schulen: Deutliche Kritik vom UN-Ausschuss

Im Gegensatz zur Bundesregierung, die in ihrem Koalitionsvertrag vom Dezember 2013 den Zugang der Bundeswehr zu Schulen begrüßt, hat der UN-Fachausschuss für die Rechte des Kindes die Rekrutierungs- und Werbemaßnahmen der Bundeswehr deutlich kritisiert. Er fordert ein Verbot aller Formen von Werbekampagnen für die Bundeswehr, die Jugendliche adressieren.  / mehr...


 

07.01.2014  -  Saarland führt Friedenserziehung ein

Bildungsminister Ulrich Commerçon (SPD) will mit der Friedenserziehung an Schulen ein Unterrichtsangebot schaffen, das den gleichen Stellenwert wie entsprechende Angebote der Bundeswehr haben soll.  / mehr...


05.01.2014  -  GEW fordert Offenlegung militärischer Forschungsprojekte an Hochschulen

Die GEW fordert die Offenlegung aller militärischen Forschungsprojekte an Hochschulen und Forschungseinrichtungen. Das betreffe Forschungsvorhaben im Auftrag der Bundeswehr ebenso wie Projekte, die im Auftrag des Pentagon durchgeführt würden.  / mehr...


 

08.12.2013  -  „Ihr seid nicht die Schule der Nation“ – ein Beitrag der GEW-Vorsitzenden Marlis Tepe in der ZEIT

„Nicht die Bundeswehr ist zum Politikunterricht da, sondern wir, die Lehrer.“ Das betonte Marlis Tepe in ihrer Entgegnung auf den Beitrag eines Jugendoffiziers in der ZEIT. Dieser hatte in einem Gastbeitrag zuvor „fehlenden Respekt vor deutschen Soldatinnen und Soldaten beklagt“. Der Soldat hatte zuvor die "platte Anti-Bundeswehr-Haltung an Schulen" kritisiert, die er maßgeblich der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) zuschreibt.  / mehr...


 

12.11.2013  -  Bundeswehr: Keine Rekrutierung Jugendlicher mehr zulassen!

In einem offenen Brief hat ein Bündnis von Kinder- und Menschenrechtsorganisationen, darunter die GEW, Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) aufgefordert, die Kinderrechte auch bei der Nachwuchsgewinnung der Bundeswehr zu achten und das Rekrutierungsalter auf 18 Jahre anzuheben.  / mehr...


 

01.09.2013  -  „Schulen ohne Bundeswehr“ erhalten Aachener Friedenspreis

Zwei Schulen, die der Bundeswehr Auftritte und Werbeveranstaltungen im Unterricht untersagen, haben am Sonntag den Aachener Friedenspreis erhalten. Ausgezeichnet wurden das Robert-Blum-Gymnasium in Berlin und die Käthe-Kollwitz-Schule in Offenbach. Sie seien die ersten gewesen, die angesichts der verstärkten Werbung der Bundeswehr entsprechende Beschlüsse ihrer Schulkonferenzen gefasst hätten, teilte der Friedenspreis-Verein mit.  / mehr...


 

09.07.2013  -  „Lernen für den Frieden“ – Beschluss des GEW-Gewerkschaftstags

Bildung und Wissenschaft haben die Aufgabe, die Voraussetzungen für eine friedliche Welt zu ergründen und über Kriegsursachen, Kriegsprofiteure und Kriegsideologie aufzuklären. Die GEW setzt sich daher für Friedensbildung und für die ersatzlose Aufkündigung von Kooperationen zwischen Bundeswehr und Schulministerien sowie für Zivilklauseln im Hochschul- und Wissenschaftsbereich ein.  / mehr...


 

06.07.2012  -  Aktionswoche gegen Bundeswehr in Schulen und Hochschulen

Die Bundeswehr drängt an die Schulen und Hochschulen. In immer mehr Bundesländern schließt sie Kooperationsvereinbarungen mit den Kultusministerien und sichert so ihren Jugendoffizieren Zugang zu den Klassenzimmern. Die GEW und andere rufen zu einer bundesweiten Aktionswoche vom 24. bis 29. September gegen den Einfluss der Bundeswehr und der Rüstungsindustrie auf das Bildungswesen auf.  / mehr...


 

04.12.2011  -  GEW-Report zu Bundeswehr und Schule erschienen

Lange Zeit war die Anwesenheit der Bundeswehr an den Schulen kaum ein Thema für die Öffentlichkeit. Besuche von Wehrdienstberatern und Jugendoffizieren gibt es aber schon lange. In den vergangenen Jahren hat das Engagement der Bundeswehr in den Schulen allerdings zugenommen. Durch das Aussetzen der Wehrpflicht sind Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte stärker in den Fokus der Armee gerückt.  / mehr...


21.10.2011  -  Terre des hommes und GEW: »Kinder im Visier - Wie die Bundeswehr an Schulen um Nachwuchs wirbt«

Unter dem Titel »Kinder im Visier - Wie die Bundeswehr an Schulen um Nachwuchs wirbt«, hat Terre des Hommes in Zusammenarbeit mit der GEW die Ausgabe 2/2011 der Publikation "Die Zeitung" zum Thema Bundeswehr und Schule herausgegeben.  / mehr...


31.03.2010  -  Einfluss der Bundeswehr an Schulen zurückdrängen

Mit Sorge beobachtet die GEW, dass sich die Bundeswehr in letzter Zeit verstärkt um größeren Einfluss in den Schulen bemüht. Es wurden Fälle bekannt, in denen Waffenschauen und Informationsveranstaltungen auf Schulhöfen und in Turnhallen stattfanden. Kooperationsabkommen mit Landesregierungen unterstützen das offensive Vorgehen der Bundeswehr.  / mehr...


10.02.2011  -  Friedensbildung an Schulen stärken

Gemeinsam mit Friedensverbänden und kirchlichen Akteuren will die GEW in einer bundesweiten Initiative die Friedensbildung an Schulen ausbauen und den Einfluss der Bundeswehr zurückdrängen.  / mehr...


Zivilklausel an Hochschulen und Forschungseinrichtungen

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft unterstützt Initiativen für Zivilklauseln an Hochschulen und Forschungseinrichtungen.  / mehr...


GEW-Landesverbände zum Thema Bundeswehr und Schulen

Einige Landesbände der GEW haben sich mit der Bundeswehr an Schulen befasst, Positionen entwickelt und Aktivitäten auf den Weg gebracht.  / mehr...


 

Weitere Organisationen zum Thema Bundeswehr und Schule

Das Thema Bundeswehr und Schule bewegt viele Menschen und Oragnisationen. Mittlerweile sind zahlreiche Gruppen der NGOs und Kirchen aktiv geworden.  / mehr...

/ zum Seitenanfang