Startseite


 
 
 
 
 
 
 
 

Berufsorientierung

Eine Ausbildung, Arbeit und materielle Sicherheit sind Grundvoraussetzungen für die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben und die individuelle Lebensplanung eines jeden Menschen. Schulen kommt dabei die wichtige Aufgabe der Orientierung zu. Dieser stellen sich die Schulen mit einem vielfältigem Angebot, klare und umfassende Richtlinien seitens der Politk fehlen jedoch, ebenso wie eine Überprüfung der Qualität der Maßnahmen.
 

06.06.2014  -  Unterrichteinheit Smartphones im Arbeitsleben

Smartphone – Freiheit oder Belastung? Eine neue Unterrichtseinheit der Hans Böckler Stiftung thematisiert die potenziellen Auswirkungen von ständiger Erreichbarkeit im Beruf, diskutiert arbeitsrechtliche Aspekte und fragt im Rollenspiel nach betrieblichen Regelungsmöglichkeiten.  / mehr...


 

26.04.2013  -  Film-Empfehlungen zu Gewerkschaften und Arbeitswelt

Die Initiative Schule und Arbeitswelt hat eine Liste empfehlenswerter Spielfilme, Kurzfilme und Dokumentarfilme zusammengestellt, die sich mit Gewerkschaften und der Arbeitswelt beschäftigen. Die empfohlenen Filme sind als DVD im Handel oder über die einschlägigen Filmseiten bzw. Filmverleihe erhältlich. Filme, die im Internet kostenlos bereitstehen, sind mit der entsprechenden Verlinkung versehen.  / mehr...


01.01.2013  -  „Übergangssystem“ - Schwerpunkt der DDS

Noch immer stranden etwa 30 Prozent der jungen Menschen nach der Schule im so genannten Übergangssystem, statt einen Ausbildungsplatz zu finden. Der DGB bezifferte im vergangenen Jahr die Jugendlichen „in der Warteschleife“ mit 300.000. Zunehmend werden die Effektivität und die unklare Funktion von derlei Maßnahmen bezweifelt.  / mehr...


 

06.03.2013  -  Go and find out! – Die Betriebserkundung in der Arbeitswelt

Der Besuch eines Betriebes steht für viele Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler weit oben auf der Agenda, wenn der Übergang von der Schule zur Arbeitswelt naht. Die Betriebserkundung als Methode, bei der ein Betriebsbesuch systematisch vor- und nachbereitet wird, ist nicht neu. Sie erlebt sogar in den letzten Jahren ein Revival. Das hier vorgestellte Konzept der Betriebserkundung hebt sich bewusst von gegenwärtigen Tendenzen ab, die den Betrieb auf die Unternehmersicht verkürzen.  / mehr...


 

06.03.2013  -  Arbeitsweltorientierung und Schule - Eine Querschnittsaufgabe für alle Klassenstufen und Schulformen

Wenn Schülerinnen und Schüler sich frühzeitig über die Anforderungen des Arbeitslebens informieren, können sie später eine Berufswahl treffen, die keine Momentaufnahme sondern das Ergebnis einer informierten, persönlichen Entscheidung ist und damit an Tragfähigkeit gewinnt.  / mehr...


 

20.06.2012  -  Arbeitsweltorientierung muss ein Thema in der GEW bleiben

Berufs- und Arbeitsweltorientierung wird in der GEW seit Jahren bearbeitet. Zahlreiche Ideen zum Thema sind innerhalb und außerhalb der GEW entwickelt, in der Praxis erprobt und umgesetzt worden.  / mehr...


08.12.2011  -  Die deutsche Schule - Berufsorientierung als schulisches Handlungsfeld

Die aktuelle Ausgabe der DDS beschäftigt sich mit der Frage welchen Beitrag die Schule leisten kann, um Jugendliche auf den Übergang von der Schule in den Beruf und auf ein lebenslanges Lernen vorzubereiten. Eine berufliche Ausbildung ist von entscheidender Relevanz für die Gestaltung einer erfolgreichen Erwerbsbiografie.  / mehr...


 

12.12.2011  -  GEW-Position: Lebensplanung, Arbeitswelt- und Berufsorientierung

Das GEW-Papier von 2008 beleuchtet die Situation der Berufsorientierungsmaßnahmen in den Schulen und geht ausserdem auf die entsprechenden Aufgaben des allgemeinbildenden Schulwesens ein.  / mehr...


13.12.2011  -  HBS: Bestandsaufnahme zur Berufsorientierung an Allgemeinbildenden Schulen

Die Hans-Böckler-Stiftung hat 2009 unter dem Titel "Berufsorientierung an Allgemeinbildenden Schulen in Deutschland - Eine Bestandsaufnahme" ein Dokument veröffentlicht, dass einen Überblick über die Konzepte der Berufsorientierung an Schulen in den Bundesländern gibt.  / mehr...


01.05.2011  -  Mehr als Kennzahlen

Seit geraumer Zeit machen Arbeitgeber- und Wirtschaftsverbände für ein eigenständiges Unterrichtsfach „Wirtschaft“ mobil. Aus Sicht der Gewerkschaften ist ihre Vorstellung von wirtschaftlicher Kompetenz zu einseitig und lässt politische und soziale Zusammenhänge außen vor. Sie fordern stattdessen eine umfassende sozioökonomische Bildung.  / mehr...


15.10.2008  -  Grundsätze zur arbeitsorientierten Bildung

Ein Beschluss des Hauptvorstandes vom 24./25.03.2000. Bekräftigt und ergänzt durch den Geschäftsführenden Vorstand am 15.10.2008.  / mehr...


21.08.2001  -  Schülerfirmen - kein Übungsfeld für Ellbogenmentalität

Schülerfirmen sind "in". Sie sind ein modernes pädagogisches Mittel der sozioökonomischen Bildung. In Schülerfirmen macht Lernen Spaß. Sie sind projektorientiert, sie haben einen deutlichen Praxisbezug und fördern selbstständiges Lernen.  / mehr...

/ zum Seitenanfang