Startseite


 
 
 
 
 
 
 
 

10/2007

Schwerpunkt: Tarifrunde 2008
 

01.10.2007  -  Gastkommentar 10/2007: Michael Sommer

Am Ende jeder Tarifrunde sollte ein möglichst gerechtes Ergebnis stehen – ein Ergebnis, das Einkommen, Leistung, Wissen und Bildung, Verantwortung und Berufsbelastung angemessen entlohnt. Aber was ein angemessenes und gerechtes Entgelt ist, darüber lässt sich trefflich streiten – nicht nur bei der Bahn, sondern auch im öffentlichen Dienst.  / mehr...


01.10.2007  -  Die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes sollen die Früchte der guten Konjunktur ernten

Schluss mit der Bescheidenheit

Im Januar 2008 beginnt für Bund und Kommunen die Tarifrunde. Im Zentrum der gewerkschaftlichen Forderungen steht eine kräftige Anpassung der Tabellenentgelte für die rund 1,2 Millionen Tarifbeschäftigten des Bundes und der kommunalen Arbeitgeber. So will es das Gros der Mitglieder der Gewerkschaften des öffentlichen Dienstes.  / mehr...


01.10.2007  -  „Schulstruktur in Bewegung – Mentalitäten im Wandel“

Paradigmenwechsel

Die Schulstrukturfrage ist an der Basis angekommen. Sie entwickelt in den Kommunen eine erstaunliche Dynamik. Das angeblich „bewährte dreigliedrige Schulsystem“ wird zunehmend als Auslaufmodell wahrgenommen. Was hindert Politik noch daran, das Schulwesen grundlegend zu reformieren? Welche Schritte sind denkbar? Damit befasste sich Anfang September die GEW-Tagung „Schulstruktur in Bewegung – Mentalitäten im Wandel?“ in Göttingen.  / mehr...

/ zum Seitenanfang